Dein eigener Online-Shop: WooCommerce oder Shopify

Shopify oder WooCommerce – was ist besser für deinen Online-Shop? Die schnelle Antwort: Es kommt darauf an 😊 In diesem Blog-Beitrag möchten wir dir bei der Auswahl des Shop-Systems helfen.

Shopify

Shopify ist weltweit das meistverwendete Shop-System. Einer der Hauptgründe dafür könnte darin liegen, dass Shopify sehr schnell und einfach eingerichtet ist. Gerade für einen einfachen Einstieg in die E-Commerce Welt ist das Shop-System super geeignet. Durch die grosse Verbreitung, ist ausserdem eine riesige Community entstanden. Ein Basic Plan kostet CHF 27 im Monat, bei dem das Hosting inbegriffen ist. Die Kosten können allerdings schnell wachsen, wenn im App Store Erweiterungen dazugekauft werden. Shopify entwickelt sich stetig weiter und bietet seit kurzer Zeit Integrationen in Tiktok und Youtube an, um Produkte noch einfacher zu vermarkten. Ein Beispiel für einen Shopify Store, welchen wir entwickelt haben, ist Clodon.

WooCommerce

WooCommerce ist eine Shop-Erweiterung für das Open-Source CMS-System WordPress.  Um einen Shop mit WooCommerce betreiben zu können, wird ein eigenes Hosting benötigt auf dem WordPress und WooCommerce installiert werden. Für die Grundkonfiguration sind einige Vorkenntnisse im Webbereich hilfreich. WooCommerce ist grundsätzlich frei erhältlich. Kosten müssen allerdings für das Hosting und allfällige Erweiterungen einberechnet werden. Ein riesiger Vorteil an WooCommerce sind die schier unendlichen Möglichkeiten bei der Gestaltung und Konfiguration des Shops. Unzählige Plugins erweitern den Funktionsumfang. Basierend auf WordPress und WooCommerce haben wir den Shop für Sharey entwickelt.

Und was soll ich nun verwenden?

Wenn du ein Anfänger bist im Webbereich und einen simplen Online-Shop erstellen möchtest, empfehlen wir dir Shopify zu verwenden. Hast du speziellere Anforderungen oder Lust dich tiefer in die Thematik einzulesen, kann es sich lohnen WordPress und WooCommerce zu benutzen. Du bist freier in der Gestaltung und kannst auch ohne Programmierkenntnisse mit Hilfe von Plugins vieles speziell konfigurieren. Bei Shopify bist du schnell auf teure Apps oder einen Entwickler angewiesen. Wenn deine Firma schon eine Webseite hat, welche z.B. auf Wix oder Webflow basiert, ist die einfachste Lösung jeweils auf die E-Commerce Erweiterung vom entsprechenden System zurückzugreifen. Wichtiger als die Auswahl des Systems ist es, eine sinnvolle Online-Marketing Strategie zu erarbeiten, um genügend potenzielle Kunden auf den Webshop zu bringen. Weiter hilft eine gute User Experience sowie das Verwenden von ehrlichen Kunden Bewertungen die Performance zu steigern.

Wir beraten dich gerne und freuen uns, dich und dein Projekt kennenzulernen. Kontaktiere uns unter info@onmit.ch, um mit uns einen Online-Call zu vereinbaren.

Facebook
LinkedIn
WhatsApp
Email

Weitere Posts

Mausklick auf Sicherheit - WordPress Sicherheitsleitfaden

Der ultimative WordPress Sicherheitsleitfaden

Es werden rund 65% des Internets mit dem bekannten Content-Management-System (CMS) WordPress betrieben. Durch die häufige Verwendung ist das CMS auch anfällig

Windows 365

Windows 365 – Der PC aus der Cloud

Sie brauchen einen PC für einen temporären Mitarbeitenden oder haben es satt, immer neue Geräte anzuschaffen? Durch Windows 365, dem PC aus